Skip to Content

Snowpark Damüls

Damüls ist Vorarlbergs Freestyle Hotspot. Unsere Snowparks sind seit mehr als 17 Jahren eine Institution und können sich auch international sehen lassen. Regelmäßige Events im und außerhalb des Snowparks locken immer wieder bekannte Cracks nach Damüls zu den unterschiedlichen Bewerben und Events.

Facts:

    • Länge Gesamt
    • ca. 2.000 m
    • Fläche
    • ca. 85.000 m²
    • Elemente
    • 40
    • Snowparks
    • Mainpark, Ugapark, Kidspark, all-mtn-line

Der Snowpark (Mainpark) befindet sich in Damüls direkt an der Doppelsesselbahn Walisgaden, dem eigentlichen "Parklift" und ist am einfachsten vom Parkplatz Sunnegg aus zu erreichen. Der Park bietet für alle etwas - von einfach bis anspruchsvoll ist alles im bzw. um den Snowpark vorhanden.

Durch den Zusammenschluss von Main- und UGA- Park ergibt sich ein kompletter Run von der Uga Bergstation bis zur Walisgaden Talstation. Als größter und längster Snowpark im Bregenzerwald mit über 9 verschiedenen Lines und mehr als 45 Features bieten wir für alle Freestyler eine riesige Spielwiese um sich so richtig auszutoben.

Für alle kleinen Shredder gibt es den neu gestalteten „Snowpark-Kids“ der den perfekten Einstieg in den Freestyle Sport bietet. Der Walisgaden MAIN-Park Shuttle und der Uga-All-Mtn-Line Shuttle ermöglichen Runs von morgens bis abends und zwischen durch ist chillen beim Parkhaus angesagt. Die Park-Crew rund um den Mastermind Thomas Alton, bearbeitet die vorhandenen Elemente jeden Tag auf's Neue und baut immer wieder neue, kreative Features, ein.

Enjoy - we shape for your ride!

NEU ab der Wintersaison 2016/17 ist das kostenlose WLAN/Wifi im Snowpark, bzw. im Skigebiet von Damüls!

Park Episode Vol. 4 2017

Snowpark Damüls - Park Episode Vol 4 2017

They shape for your ride!

Der Snowpark im Schneereich Damüls-Mellau-Faschina ist ein Hotspot der Freestyle-Szene. Die unermüdliche Park Crew gibt stets ihr Bestes, damit der Snowpark Damüls von Anfang bis Ende der Wintersaison top geshaped und laufend mit neuen Features bereichert wird. Wir sprachen mit Thomas Alton (Jg. 1982), dem Mastermind und Kopf der Shaper, der maßgeblich dazu beigetragen hat, dass Damüls über diesen attraktiven Snowpark verfügt.

Als er zum ersten Mal ein Snowboard sah, rümpfte Thomas Alton noch die Nase. Als er mit 12 Jahren seine Premiere am Board feierte, war der junge Wintersportler restlos begeistert und „stieg seither nicht mehr runter“. Mit 17 Jahren marschierte der Feldkircher, der im Winter jede freie Minute im Schneereich Damüls verbringt, zu den Damülser Seilbahnen und unterbreitete eine ganz besondere Idee: Tolle Pisten und viel Schnee seien das Eine, ein echter Snowpark mit tollen Lines und einem Setup mit Rails, Kickers, Riffle-Tubes und Kink-Boxes das Andere. Die Idee fiel auf fruchtbaren Boden und Thomas mutierte in den folgenden Jahren zu „Park-Toni“. Mit einer engagierten Crew sorgt er Jahr für Jahr mit immer neuen Features, kreativen Lines, Rails und Obstacles dafür, dass der Snowpark zum Eldorado für Freestyler wird. Entsprechend stylish sieht man Thomas Alton auch Sommer wie Winter nur mit Mütze.

Begehrte All-Mountain-Line
Der Snowpark gehört mittlerweile zu den renommiertesten Parks in Vorarlberg und ist weit über die Ländle-Grenzen hinaus bekannt. Die traumhafte Landschaft, bekannt hohe Schneesicherheit und die Top-Crew die keine Wünsche offen lässt, sorgen für den exzellenten Ruf des Snowparks Damüls. Auf 1.600 und 1825 Meter gelegen, sorgen zusätzlich drei Schneekanonen und vier Lanzen bis weit ins Frühjahr hinein für die absolute Schneesicherheit im Park. Mit der Erweiterung des Mainpark-Setups beim Walisgadenlift entstanden neue Herausforderungen, die attraktive All-Mountain-Line sorgt mit einem kompletten Run von der Uga Bergstation bis zur Walisgaden Talstation für langes Freestylevergnügen. Im Areal der Uga-Bergstation wurde der Snowpark Kids eingerichtet.

Nachtschicht für die Schredder
Im Snowpark kann man sich auf Runs von morgens bis abends austoben. Könner lieben die zahlreichen Rails, Kickers und special Obstacles. Daneben bietet der Park auch eine eigene Chillout Area mit feinen Tunes und Liegestühlen an. Die Park-Crew rund um Thomas Alton, den Chef der Shaper vor Ort, bearbeitet mit professioneller Hand die vorhandenen Elemente jeden Tag – und insbesondere in der Nacht stets aufs Neue und baut immer wieder neue, kreative Features ein. Da heißt es für die leidenschaftlichen Shaper dann schon um 4 Uhr früh mit Hilfe von Pistenraupen und viel Hand- und Schaufelarbeit alles wieder so zu shapen, dass allen Freestyle-Hungrigen und Shreddern das Herz vor Wintersportfreude übergeht.

Szene Veranstaltungen mit Kultpotential
Als Kicker-Session der Extraklasse findet seit wenigen Jahren das ALTON Tournament statt. Die Veranstaltung hat die ARC, die Austrian Rookie Challenge, bei der 40 bis 50 Nachwuchsfahrer aus ganz Europa ihr Können bei einer Jam-, Night- und Backcountrysession unter Beweis stellen, abgelöst. Beim ALTON Tournament sorgen ein internationales Starterfeld mit Top Ridern, die große Chillout-Area und die passenden Spring Tunes für Begeisterung und Good Vibes am Berg. Kulinarisch werden alle Teilnehmer und Besucher mit Essen und besten Drinks versorgt. Es ist eines der Highlights für alle Freestyle-Begeisterten. Wer die besten, kreativsten und schnellsten Double-Lines sehen will, schaut auch bei der Volcom Teambattle oder beim Army Showdown vorbei, wenn sich young Guns aus der österreichischen Snowboardszene matchen. So oder so – Thomas Alton und seine Crew haben das Beste aller Mottos: „We shape for your ride“!

Text: Andrea Fritz-Pinggera

Back to top